Italienischer Nudelsalat

Nudelsalat

Zutaten:

  • 250 g Penne oder andere Nudeln
  • 100 g getrocknete Tomaten
  • 150 g Parmaschinken
  • 50 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 60 ml Olivenöl
  • 2 EL Balsamico oder Weißweinessig
  • 2 TL Basilikum-Pesto
  • 1 TL scharfen Senf
  • 1 TL Honig
  • Rucola oder Feldsalat

Zubereitung:

Die Nudeln kochen und mit kaltem Wasser abschrecken. Die Pinienkerne in der Pfanne bei mittlerer Hitze ohne Fett leicht anbräunen. Rucola gut waschen, trocken schleudern und etwas kleiner schneiden. Die getrockneten Tomaten gut abtropfen lassen und wie den Mozzarella und den Parmaschinken klein schneiden.
Alles in eine große Schüssel geben, salzen und pfeffern.
Öl, Essig, klein gehackte oder gepresste Knoblauchzehe, Pesto, Senf und Honig miteinander vermischen und kurz vor dem Essen über den Salat geben.
Alles noch einmal gut durchmischen und mit dem Parmesan garnieren.

Frischkäse-Nusshörnchen

Nuss

Zutaten:

  • 200 g Frischkäse
  • 200 g Butter
  • 300 g Mehl
  • 70 g braunen Zucker
  • 70 g weißer Zucker
  • 100 g Haselnüsse 

Zubereitung:

Frischkäse, Butter und Mehl zu einem Trig verkneten und ca. 2 Stunden kaltstellen.

Danach den Teig vierteln und ausrollen. Zucker und Haselnüsse mischen und 1/4 auf dem Teig verteilen und mit Frischhaltefolie und Nudelholz auf den Teig drücken. Anschließend in 12-16 Tortenstück teilen und jeweils umgedreht einrollen.

Bei 180 Grad Umluft ca. 15 Minuten backen.

Rübli-Muffins

Version 2

Zutaten:

  • 350 g Möhren
  • 3 EL Zitronensaft
  • 250 g weiche Butter oder Margarine
  • 250 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 6 Eier (Größe M)
  • 250 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 250 g gemahlene Mandeln ohne Haut

Zubereitung:

Backofen (Umluft: 150 °C) vorheizen.
Möhren putzen, schälen, waschen und fein raspeln. Mit Zitronensaft beträufeln.
Fett, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz cremig rühren. Eier nacheinander unterrühren. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen und unter die Ei-Zucker-Masse rühren. Möhrenraspel unterheben.
In die Muffin-Förmchen füllen und 50 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Mit Puderzucker sehen die Muffins noch hübscher aus.

Teig eignet sich auch für eine Guglhupfform.

Saftiges Bananenbrot

Zutaten:

  • 3 Bananen
  • 4 Eier
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Kokosmehl
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 20 ml Agavendicksaft
  • 1 EL Zimt
  • Prise Salz
  • 3 EL Kokoschips
  • 3 EL gehackte Nüsse
  • Beeren (nach belieben)

Zubereitung:

Den Ofen auf 170 °C Umluft vorheizen.

Mandelmehl, Kokosmehl, Kokosrasepln, Backpulver, Zimt und Salz in einer Rührschüssel vermischen. Bananen mit einer Gabel zerquetschen. Eier, das Kokosöl, Mandelmus und Ahornsirup hinzufügen und mit dem Mixer vermengen. Zum Schluss die trockenen Zutaten in die Schüssel geben und alles vermengen. Die Nüsse und Kokoschips vorsichtig unterheben und nach belieben Cranberries hinzufügen.

Anschließend in einer Kastenform ca. 60 Minuten backen.

Schnelle Ofen-Karotten

Super einfaches Rezept für eine leckere Beilage.

Zutaten:

  • 500 g Karotten
  • 2 EL Öl (z. B. aus Raps)
  • 2 TL Cumin
  • Salz
  • Pfeffer
  • Sesam
  • Frühlingsquark

Ofen auf 190° Celsius (Umluft) vorheizen.

Die Karotten schälen und der Länge nach vierteln. Danach mit dem Öl und den Gewürzen in einer Schüssel vermengen und anschließend auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech gleichmäßig verteilen.

Mit Alufolie abdecken und für 20 Minuten  backen. Danach Folie entfernen und weitere 15 Minuten backen.

Die fertigen Möhren mit Sesam bestreuen und zum Dippen eignet sich Frühlingsquark.

Schokoladenkuchen mit Gewürzbirnenchutney und karamellisierten Pekanüssen

SchokokuchenFür den Schokokuchen

  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Butter
  • 3 Eier
  • 2 Pralinen
  • 50 g Mehl

Vier Förmchen gut fetten, mit Mehl ausstäuben. Butter und Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen, anschließend etwas abkühlen lassen. Eier, Zucker und Mehl verrühren. Vorsichtig unter die Schokoladenmasse heben. Die Masse in den Förmchen verteilen, eine halbe Praline pro Portion in die Küchlein drücken. Kaltstellen bis zum backen. Bei 180 Grad ca. 15 Minuten backen.

Die Oberfläche sollte fest sein, leicht gewölbt und feine Risse haben.

Für das Gewürzbirnenchutney

  • 4 Birnen (in kleine Würfel geschnitten)
  • 100 ml Weißwein,
  • 200 ml Apfelsaft
  • 50 ml Schnaps
  • Mark einer Vanilleschote
  • 10 g frisch gemahlener Pfeffer
  • 20 g fein geschnittener Basilikum
  • 50 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver

Zucker mit einem EL Wasser in einem kleinen Topf karamellisieren und mit Schnaps und Weißwein ablöschen. Einmal aufkochen lassen und sowohl Saft als auch Gewürze dazugeben.

Vanillepuddingpulver in eine Schüssel geben und mit 1 EL Wasser glatt rühren. Unter ständigem Rühren in die heiße Flüssigkeit geben, einmal aufkochen lassen, von der Hitze nehmen und Birnenwürfel dazugeben.

Für die Pekanüsse

  • 100 g Pekanüsse
  • 2 EL Zucker
  • 1 EL Wasser
  • 1 Prise Salz

Zucker mit Wasser in einem kleinen Topf aufkochen lassen, restliche Zutaten dazugeben und unter Rühren karamellisieren.

Quiche Lorraine dazu Feldsalat mit knusprigen Speck und karamellisierten Apfelspalten

Quiche Lorraine

  • 125 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 40 g kalte Butter
  • 50 ml Wasser
  • 1 Eigelb

Mehl Salz und Butter miteinander verreiben. Wasser und Eigelb untermischen, kurz kneten und danach 20 Minuten kühl stellen. Teig flach (3-4 mm) ausrollen, im Anschluss in eine Rundform legen, überstehende Ränder abschneiden mit einer Gabel den Teig am Boden einstechen und danach kühl lagern.

  • 75 g Zwiebelscheiben
  • 125 g Speckwürfel
  • 1 EL Butter

In einer Pfanne gemeinsam anschwitzen und danach auskühlen lassen. Kann auch vegetarisch mit Gemüse gefüllt werden.

  • 75g geriebenen Käse (z. B. Emmentaler)
  • 100 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 4 Eier
  • Salz, Pfeffer, Muskat

Mit einem Schneebesen alle Zutaten vermengen.

Den Pfanneninhalt in der Rundform verteilen und anschließend mit der Flüssigkeit übergießen. Bei 190 Grad Umluft für ca. 30 Minuten backen.

Feldsalat mit knusprigen Speck und karamellisierten Apfelspalten

  • Feldsalat
  • 2 EL weißer Balsamico,
  • 1 TL Senf
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Zucker

Feldsalat putzen. Dressing aus den Zutaten anrühren und über dem Feldsalat verteilen.

  • 2 Äpfel
  • 2 EL Zucker,
  • 20 ml Wasser
  • Salz
  • 1 TL gehackter Thymian

Apfel entkernen und in feine spalten Schneiden, Zucker mit Wasser in einem kleinen Topf aufkochen, zu einem flüssigen braunen Karamell einkochen lassen und die Apfelspalten dazugeben. Die Äpfel 5 Minuten in dem Sud marineren lassen Salz und gehackter Thymian dazu.

  • 50 g Speckwürfel
  • Sonnenblumenöl

Den Speck in einer Pfanne knusprig braten und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen.

Selbstgemachte Milchschnitten

Milchschnitten

Zutaten für den Teig:

  • 4 m Eier
  • 50 g Mandelmehl entölt
  • 10 g Kokosmehl
  • 60 g Xucker
  • 1 Vanilleschote
  • 20 g Backkakao
  • 20 ml Wasser
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Zutaten für die Füllung:

  • 250 g Magerquark
  • 50 g Frischkäse
  • 50 ml Milch
  • 30 g Xucker
  • 1 Vanilleschote
  • eine Messerspitze Zitronenabrieb
  • 1  Packung Gelatine Fix

Zubereitung:

Zu Beginn den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen. Eier, Xucker und Vanille zusammen vermischen und schaumig rühren. Danach die anderen Zutaten nach und nach ebenfalls hinzufügen.

Eine eckige Springform mit Backpapier auskleiden. Die eine Hälfte vom Teig, dann in der Springform verteilen. Im Backofen 14 Minuten backen (lieber kürzer, damit der Teig saftig bleibt). Den gleichen Vorgang mit dem zweiten Teil vom Teig wiederholen.

Für die Cremefüllung den Quark, Frischkäse, Milch, Xucker, Vanille und den Zitronenabrieb verrühren mit einem Schneebesen. Zum Schluss die Gelatine unterrühren und sehr gut vermengen.

Die Füllung auf der einen bereits gut ausgekühlten Teilhälfte (am besten in der Springform) verteilen. Danach die andere Teilhälfte von dem Backpapier lösen und dann als Deckel auf die Creme legen. Gut auskühlen lassen im Kühlschrank!

Nach zwei Stunden in schöne Schnitten schneiden und genießen.