Motorrad-Tour: Rund um den Chiemsee

Vorab unsere gefahrene Strecke:

Früh waren wir wach und somit ging es bereits um 8:45 Uhr los zu unserem liebsten Ziel mit dem Motorrad. Das ist der „Dinzler“ am Irschenberg, wo wir beide das Frühstück lieben und unserer Ansicht nach den besten Latte Macchiato und Cappucino immer wieder genießen. Die Vorfreude auf das Frühstück steigt auf dem Weg von Amfping zum Irschenberg je Kilometer – schließlich starten wir meist mit leerem Magen. Umso schöner ist dann das Frühstück für Zwei:

IMG_1249

IMG_1251

Anschließend ging es weiter in Richtung Grabenstätt. Die Autobahn haben wir gemieden und haben den Chiemsee nördlich umfahren und haben dabei einen kurzen Stop in Chieming gemacht, wo uns der Blick zum See angelockt hat. Dort gäbe es auch eine sehr nette Pizzeria „al dente“, wir waren aber noch mehr als satt vom leckeren Frühstück.

IMG_4337

Somit ging es nach einer kurzen Pause recht schnell weiter nach Grabenstätt zu dem Flugplatz, von wo Christian seine Ultraleicht-Flugzeug-Prüfung gestartet hat.

IMG_4339

Um die Runde komplett zu machen und noch ein bisschen Zeit am See zu verbringen, ging es dann weiter nach Prien. In dem Restaurant und Cafe „Schiller Chiemsee“ haben wir uns dann mit einem Getränk gestärkt sowie den schönen Blick auf den See und die Ausflugsboote genossen. Eines hat es uns besonders angetan:

IMG_4359

IMG_4341

IMG_4366

Auf dem Heimweg haben wir einen kleinen Umweg in Kauf genommen, um noch ein leckeres Eis in Mühldorf zu essen. Der Klassiker – ein Spaghetti-Eis, welches nach über 8 Stunden Tour eine echte Belohnung war:

IMG_4367

Kurz noch getankt, Motorrad ist also direkt wieder startklar für einen neuen Ausflug, ging es wieder nach Hause.

Nordeuropa mit AIDAprima

Hin und her… buchen oder nicht buchen?
Ergebnis: Wir haben gebucht und die Vorfreude groß – wie immer wenn es fest steht, dass es auf Reisen geht.

Allerdings dauert es noch eine ganze Weile, da es erst in der Adventszeit los geht. Freue mich schon auf die vielen Weihnachtsmärkte auf der Reise.

Unter diesem Eintrag ein paar Reiseinfos und Planungen für die einzelnen Städte:


Unsere Reiseroute

Tag Ort Ankunft Abfahrt
Samstag Hamburg Einschiffung 18:00 Uhr
Sonntag Seetag
Montag Southampton 9:30 Uhr 21:30 Uhr
Dienstag Le Havre 7:00 Uhr 19:00 Uhr
Mittwoch Zeebrügge 10:00 Uhr 19:00 Uhr
Donnerstag Rotterdam 8:00 Uhr
Freitag Rotterdam und Seetag 8:00 Uhr
Samstag Hamburg 8:00 Uhr Ausschiffung

Unsere Kabine

Gebucht haben wir über Seetours und somit quasi direkt bei AIDA, da es sich hierbei um eine Marke von AIDA handelt. Über Seetours vertreibt AIDA ausgewählte Reisen zu Vario-Konditionen – häufig mit einem kleinen Bonus. Bei unserer Reise gab es einen 30 Euro Kasinogutschein.

Gebucht haben wir eine Balkonkabine Komfort – etwas mehr Platz darf es im Winter ruhig sein. Unsere Kabine wurde uns am … zugeteilt und befindet sich:

Was wollen wir sehen in …?

Hamburg

  1. Die AIDAprima
  2. Bus vom Hauptbahnhof zum Schiff für 5 Euro je Strecke (direkt von AIDA; über MyAIDA zu buchen)
  3. Unbedingt wieder die Landungsbrücken und dort ein Fisch- und als Nachtisch ein Franzbrötchen
  4. Wenn es zeitlich irgendwie sich ausgeht nochmal ins Aquarium vom Tierpark Hagenbeck

Southampton

  1. kostenloser örtlicher Shuttlebus zum SeaCity-Museum und weiter zu einem Einkaufszentrum in ausgebauten Hafen-Lagerhallen und der Anlagestelle Ocean Cruise Terminal (Berth 46) (laut Internet)
  2. SeaCity Museum (Titanic) in Havelock Rd, Southampton SO14 7FY
  3. WestQuay Shopping Center in Southampton SO15 1QF (M&S, super Sandwiches bei  Pret a Manger)

Le Havre

  1. örtlichen Shuttlebus für 4 € pro Person (Hin- und zurück) in die Innenstadt von Le Havre  zum Einkaufscenter Dock Vauden (laut Internet)
  2. Ein paar französische Spezialitäten einkaufen (z. B. im Dock Vauen – Supermarkt E.Leclerc)
  3. Sankt Josef  Kirche (Leuchtturmartige Kirche mit hübschen Fenstern)

Zeebrügge/Brügge

  1. Shuttle zwischen Schiff und Blankenberge (für 10 Euro hin und zurück; von Blankenberge geht ein Zug nach Brügge).
    !Auf früheren Reisen wurde ein Bus-Transfers nach Brügge – mit 4 Stunden Freizeit, für 19,95 € pro Person angeboten!
  2. Grote Markt mit dem alten Postgebäude, den 83 m hohen Turm Belfried (Turm kann man hoch gehen)
  3. Waffeln

Rotterdam

  1. (kostenlosen) Shuttlebus fährt regelmäßig direkt vom Terminal zum Rathaus, weiter zur Markthalle und wieder zurück (laut Inernet)
  2. Fahrt mit der Historischen Straßenbahn Linie 10
    Abfahrt am Hafen gegenüber der Erasmusbrücke am Willemsplein
  3. Die Markthallen (markthal.nl)
  4. Auf den Euromast und den tollen Blick genießen (euromast.nl)
  5. In das Schifffahrtsmuseum (maritiemmuseum.nl)
  6. Pommes essen 😉